Visualisierung

ioBroker ist eine Integrationsplattform für das Internet der Dinge und dient als zentraler Server für Smart Home

ioBroker kann über modulare „Adapter“ mit diversen Systemen und Geräten kommunizieren. Die Tochterprojekte „iobroker.vis“ und „ScriptGUI“ ermöglichen Visualisierungen mit maximaler Gestaltungsfreiheit und die Erstellung von Automatismen/Abläufen ohne großen Programmierkenntnisse.

Jeder, der sich mit Hausautomation beschäftigt, wird früher oder später feststellen, daß kein System perfekt ist. Jedes System hat seine Stärken und Schwächen. ioBroker ist plattformübergreifend. Es vereint das Beste von Allem zu einem Ganzen. So kann man z.B. die Funkkomponenten von Homematic und die verdrahteten Systeme von KNX miteinander verbinden. Auch können preisgünstige OneWire Sensoren und Funkmodule von Z-Wave eingebunden werden. An Arduino gebundene Sensoren können ebenfalls integriert werden.

Sollte es innerhalb eines Systems einen Engpass mit einer Zentrale oder Basisstation geben (z.B. durch Überschreitung des Duty-Cycles bei Funkmodulen), kann eine weitere Zentrale angebunden werden. ioBroker ist skalierbar. Es kann beliebig viele Systeme mit jeweils beliebig vielen Zentralen zu einem Komplettsystem zusammenfassen.

Dem Anwender erleichtert ioBroker den Einstieg in die Hausautomation. Denn durch seine große Variabilität ist man für zukünftige Systeme gerüstet und kann ohne Sorge, „auf das falsche Pferd gesetzt“ oder in das falsche System investiert zu haben, seine Hausautomation erweitern. Jederzeit ist der Umstieg oder Parallelbetrieb möglich.

Neben den klassischen Gewerken der Hausautomation, wie Licht, Heizung oder Sicherheit, bindet ioBroker auch Geräte der Unterhaltungselektronik ein. So können Hifi-Komponenten und Smart-TV mit Netzwerkanschluss mit anderen Sensoren und Aktoren verknüpft werden (z.B. das Lichtsystem Phillips Hue).

 

Installationsplattformen:

  • Windows Server
  • Linux Mini Server
    • Raspberry Pi
    • Cubieboard
  • OS X

Die meist verbreite Installation, ist auf einem Raspberry Pi 3, da er klein, leise, leistungsstark und stromsparend ist.


Mit iobroker.vis lassen sich die Daten vom zentralen Schnittstellenserver auf individuelle Visualisierungsgrafiken darstellen: